Isolierglas für das Wohngebiet Sørenga

Der im ehemaligen Containerhafengelände Oslos entstehende Wohnkomplex Sørenga gehört zu den Orten, die der norwegischen Hauptstadt einen ganz besonderen, neuen Charakterzug verleihen. In den meisten Gebäuden der neuen Siedlung kam Iisolierglas aus unserer Herstellung zum Einsatz. Für die Montage der Verglasungen zeichnete die norwegische Firma Liam verantwortlich.

Viele Jahre lang waren diese Flächen – die heute von Wohngebäuden besetzt sind – der Teil des Hafenbetriebs. Infolge der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen büßte die Gegend jedoch an Bedeutung ein. Zu Beginn des neuen Jahrtausends beschloss die Osloer Stadtverwaltung, das Areal grundlegend zu modernisieren. Die moderne Wohnanlage Sørenga bildet eine der neuen Zonen, die auf den ehemaligen Industriebrachen entstehen.

An den Projekten der einzelnen Objekte arbeiteten verschiedene Architekturbüros. Im Ergebnis präsentiert jedes von ihnen einen etwas anderen Ansatz und eine abweichende  Vision. Gemeinsam ist ihnen jedoch das Bemühen um mehr Umweltfreundlichkeit. Bei dem Vorhaben wurde so auch besonderer Wert auf ausreichend Grünflächen und den Einsatz von umweltfreundlichen Materialien gelegt. Letztendlich fanden Pflanzen nicht nur zwischen den einzelnen Objekten, sondern beispielsweise auch auf dem Steildach eines der Bauten.

Besonders hervorzuheben ist, dass der gesamte Komplex im Rahmen des größeren Projekts Bjørvika errichtet wurde, das z.B. auch ein imposantes Opernhaus einschließt. Die Fertigstellung aller Elemente des Projekts ist erst für 2035 geplant und langfristig sollen etwa 5.000 Menschen in dem neuen Stadtteil wohnen.

Weitere Fotos des Sørenga Komplexes finden Sie hier oder auf unserem Pinterest-Profil.

 

Sørenga

 

 

 

Diese Website ist in folgenden Sprachen: International Englisch Französisch Kroatisch Italienisch Polnisch Russisch Schwedisch